Krankenhausreform 2023

Aktuelle Informationen und Bewertungen

Hier finden Sie laufend aktualisierte Informationen, Statements, Vorschläge und Kommentare zur „großen Krankenhaus-Reform“, die für das Jahr 2023 angekündigt ist. Der neueste Beitrag ist eine Bewertung der Kommissions-Empfehlungen von BDPK-Hauptgeschäftsführer Thomas Bublitz. Der Text ist unter dem Titel „Schön wäre weniger Populismus“ in der Januar-Ausgabe des Fachmagazins f&w erschienen.

Aktuelles

BDPK-Bundeskongress 2023

Der diesjährige BDPK-Bundeskongress findet am Montag, 8. Mai 2023 in München in München statt. Thema ist „Die Gesundheitsversorgung in Deutschland im Spannungsfeld zwischen Bund und Ländern“. Schwerpunkte werden die Krankenhausreform 2023 und die neuen Grundlagen der Reha-Leistungserbringung sein. Als Referent:innen und Diskussionsteilnehmende sind Politiker:innen aus Bund und Ländern sowie Vertreter der Kostenträger eingeladen. Der Kongress findet aus Anlass des 75-jährigen Jubiläums des Verbandes der Privatkrankenanstalten in Bayern e.V. (VPKA) in München statt. Zur diesjährigen BDPK-Mitgliederversammlung, die am darauffolgenden Dienstag, 9. Mai 2023, am gleichen Ort stattfindet, erhalten die BDPK-Mitglieder eine gesonderte Einladung. Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Kongress und Sie können sich online anmelden

Pressemitteilung

Private Klinikträger zu Empfehlungen der Krankenhaus-Kommission: Konzentration auf Qualität ist der richtige Weg

Berlin, 06.12.2022 – Die Empfehlungen der Expertenkommission zur grundlegenden Reform der Krankenhausvergütung, die heute in Berlin vorgestellt wurden, haben aus Sicht der privaten Krankenhausträger positive Elemente und geben durchaus kluge neue Impulse. Dies gilt vor allem für den Fokus auf mehr ambulante Versorgung, die geplanten Vorhaltepauschalen und auch für die stärkere Gewichtung auf Behandlungs- und Ergebnisqualität. Entscheidend sind letztlich aber nicht die Ankündigungen, sondern die gesetzgeberische Umsetzung.

Aktuelles

BDPK-Eckpunkte zur Krankenhausreform

Der BDPK hat in einem Eckpunktepapier seine Empfehlungen an die von der Bundesregierung eingesetzten Expertenkommission zusammengefasst. Kernpunkte sind die Öffnung von Krankenhäusern und für ambulante Leistungen und die Erweiterung regionaler Spielräume, die Gestaltung von Krankenhaus-Versorgungsstufen sowie die vorgesehene Ergänzung mit erlösunabhängigen Vorhaltekosten. Das Papier können Sie hier lesen und als PDF herunterladen.

Aktuelles

Studie bietet konkrete Lösungsansätze für Umwandlung von Krankenhäusern

Kann die Schließung bestehender Krankenhäuser durch eine Umwandlung verhindert werden? Und ist gleichzeitig eine hohe Versorgungsqualität, gute Erreichbarkeit und bessere Bezahlbarkeit möglich? Antworten darauf gibt eine von der Stiftung Münch beauftragte Studie, in der die für eine Umwandlung notwendigen Voraussetzungen beschrieben und Handlungsempfehlungen für die praktische Umsetzung gegeben werden. Weiterlesen

Krankenhausreform 2023

Level-Check für Krankenhäuser

Krankenhäuser sollen in bundesweit einheitlich definierten Versorgungsstufen mit fest vorgegebenen Leistungsgruppen eingeordnet werden. Der BDPK hat einen Online-Fragebogen entwickelt, mit dem Krankenhäuser feststellen können, welchem Level sie angehören, wenn die Vorschläge der Regierungskommission unverändert gesetzgeberisch umgesetzt würden. Eine Registrierung ist für den Fragebogen nicht erforderlich, die Daten werden anonymisiert behandelt.

Aktuelles

Übersicht von Kliniken mit Long-/Post-COVID-Reha

Der BDPK hat eine Übersicht seiner Mitgliedskliniken erstellt, die Patient:innen mit Long-/Post-COVID-Beschwerden behandeln. Über eine Kartensuche und ein Verzeichnis nach Bundesländern können Patient:innen ohne Umwege eine geeignete Reha-Einrichtung finden.

Kolumne

Lasst Fakten sprechen

Wir erleben es immer öfter: Wenn Falsches nur oft genug wiederholt wird, glauben viele nach einiger Zeit, die Behauptungen wären richtig. Dass die Fallpauschalen zu Billigmedizin geführt hätten und dass Gewinne im Krankenhaus ein großes Übel seien, sind solche Narrative. Das Perfide daran ist, dass selbst noch so sachliche Argumente und rationale Richtigstellungen oft wirkungslos und ungehört bleiben. Ich versuche es trotzdem.

Aktuelles

Reha und Vorsorge: Keine Besserung in Sicht

Berlin, 01.02.2023 – Die wirtschaftliche Lage von Reha- und Vorsorgeeinrichtungen bleibt extrem angespannt. Eine Erleichterung durch die kommenden Vergütungsverhandlungen ist eher unwahrscheinlich. Zur aktuellen Lage der Kliniken geben die BDPK-Vorstandsmitglieder Dr. York Dhein, Michael Dieckmann und Ulf Ludwig in der Februar-Ausgabe des des Fachmagazins f&w - führen und wirtschaften im Krankenhaus ihre Einschätzung ab. Die BDPK-News in f&w, dem offiziellen Organ des BDPK, können Sie hier lesen. Weiterer Schwerpunkt der Februar-Ausgabe ist die Krankenhausreform 2023. Der BDPK und andere Krankenhausverbände rechnen damit, dass bis zu einem Drittel der bestehenden Kliniken schließen müssten, wenn die Empfehlungen der Expertenkommission unverändert umgesetzt würden.

Geplantes Verbot für private MVZ-Investoren: Bundesverband der Betreiber medizinischer Versorgungszentren (BBMV) übt scharfe Kritik und wirft Bundesgesundheitsminister Lauterbach „puren Populismus“ vor.

Pressemitteilungen

Alarmstufe Rot: Krankenhäuser und Reha-/Vorsorgeeinrichtungen in Gefahr

Stellungnahmen
Der BDPK in Zahlen