Aktuelles

„Rendite ist gut für die Patienten“

Berlin, 21.09.2021 – Der politischen Forderung, die Kommerzialisierung des Gesundheitswesens müsse beendet werden, hält Fresenius-Chef Stephan Sturm im Tagesspiel-Interview entgegegen: „Kommerzialisierung verbessert die Gesundheitsversorgung. Profite gehen nicht etwa dem Gesundheitswesen verloren, sondern werden von uns zum allergrößten Teil in moderne Medizintechnik, ins Personal und in eine bessere Ausstattung der Kliniken, kurz in immer bessere Medizin reinvestiert. Rendite ist also gut für die Patienten.“ Sturm ist Vorstandsvorsitzender der Fresenius SE, zu der die Helios-Kliniken mit 89 Krankenhäusern in Deutschland gehören.

Aktuelles

„Ambulanter und stationärer Sektor müssen besser verbunden werden!"

Berlin, 17.09.2021 - Der bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek sprach anlässlich der Jahresmitgliederversammlung des VPKA e.V. am 16. September über die Zukunft der Krankenhausversorgung in Bayern. Aktuell brisante Gesundheitsthemen wurden während der Podiumsdiskussion mit politischen Vertretern von CSU, FDP und Bündnis 90/Die Grünen diskutiert.

Aktuelles

Vertrauen fördert Verantwortung

Der BDPK als politische Interessenvertretung der Kliniken in privater Trägerschaft fordert von der Politik eine bessere "Ermöglichungskultur", um Innovationen zu fördern. Damit könnte unser Gesundheitssystem entscheidend weiterentwickelt werden. Diese und weitere Vorschläge und Forderungen hat der BDPK in seinen gesundheitspolitischen Positionen zur 20. Legislaturperiode des Deutschen Bundestages zusammengefasst.

Aktuelles

Corona-Pandemie

Hier finden Sie Informationen, Anlaufstellen, Gesetze und Regelungen.

Aktuelles

Aktuelle Auslastung der Kliniken

Die tagesaktuellen Daten des DIVI-Intensivregisters machen die Verfügbarkeiten von Beatmungsbetten und von erweiterten Therapiemaßnahmen bei akutem Lungenversagen in Deutschland sichtbar. Noch weiter gehen die Helios-Kliniken: Sie veröffentlichen ebenfalls tagesaktuell die Gesamtauslastung aller ihrer 89 deutschen Kliniken.

Aktuelles

Absage an Systemwechsel

Dem Begehren der Linkspartei, die Privatisierung von Krankenhäusern rückgängig zu machen, erteilt BDPK-Hauptgeschäftsführer Thomas Bublitz eine klare Absage und hält entgegen: „Wir werden im Krankenhausbereich nicht ohne privates Kapital auskommen!“ In der Sendereihe „Wir wählen Gesundheit“ des Fernsehsenders Health tv diskutierte Bublitz mit der Linken-Politikerin Kathrin Vogler (MdB) und der Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Pflegeverbandes (DPV), Martina Röder, über die gesundheitspolitischen Pläne der Linken zur Bundestagswahl.

Aktuelles

VPKA Bayern rügt Hecken-Aussage

München, 13.07.2021 - Der Landesverband der Privatkrankenanstalten in Bayern e.V. (VPKA Bayern) hat in einer Pressemitteilung Äußerungen des Vorsitzenden des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), Prof. Josef Hecken, scharf kritisiert. In einem Zeitungs-Interview hatte Hecken gesagt, es gebe in Deutschland 700 Krankenhäuser zuviel. Die Aussage widerspreche seiner Neutralitätpflicht als unparteiischer G-BA-Vorsitzender und sei auch „inhaltlich absolut nicht nachvollziehbar“, urteilt der Verband.

Stellungnahmen

Veröffentlichungen

Der BDPK in Zahlen