Pflegepersonal

Pflege braucht Hilfe

Aktuell haben drei Viertel der deutschen Krankenhäuser Probleme, offene Stellen in der Intensivpflege oder auf den Allgemeinstationen zu besetzen. Es bedarf gemeinsamer Initiativen und Anstrengungen aller Beteiligten, um dieser Situation zu begegnen und die gute Behandlung und Pflege der Patienten sicherzustellen. Der BDPK setzt sich dafür ein, die Wertschätzung für die Pflegeberufe zu erhöhen und neue, innovative Modelle von Arbeitsteilung zu entwickeln. Dazu gehört auch, die seit Jahrzehnten gewachsene, eingespielte und bewährte Zusammensetzung der Pflegeteams aus examinierten Fachkräften und angelernten Assistenten zu erhalten.

Bewährt und unentbehrlich: Pflegehilfskräfte

Pflegehilfskräfte sind auf den Stationen der Krankenhäuser unverzichtbar, weil sie die examinierten Krankenpflegerinnen und -pfleger bei der Patientenversorgung immens entlasten. Sie geben den Patienten Hilfestellung beim Essen, bei der Körperpflege, helfen ihnen beim Aufstehen oder dem Gang zur Toilette und übernehmen den Wäschedienst. Nicht alle Pflegehilfskräfte besitzen eine spezielle medizinische oder pflegerische Berufsausbildung, die…

Weiterlesen

Not macht erfinderisch

Die Suche nach wirksamen Strategien für das Recruiting neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und zur Bindung des vorhandenen Personals beschäftigt Krankenhäuser und Reha-Kliniken permanent. Im folgenden stellen vier BDPK-Mitgliedskliniken ihre Projekte und Aktivitäten vor. Christine Strehl, Pflegedienstleitung Waldburg-Zeil Kliniken, Klinik Oberammergau: „Mit der Einführung der generalistischen Pflegeausbildung entschied sich auch die Klinik…

Weiterlesen
  • 1