Rehabilitation in der Gesundheitspolitik

In den Gesundheitsreformen der letzten Jahre konnten zahlreiche Veränderungen erreicht werden, mit denen der Zugang zu Medizinischen Rehabilitationsleistungen für die Betroffenen vereinfacht und die Qualität der Leistungen gefördert werden:

Rentenpaket 2014: Das Reha-Budget der Deutschen Rentenversicherung wird erhöht
Infektionsschutzgesetz 2011: Schiedsstelle für Reha-Vergütungsvereinbarungen
Pflegereform 2012
o    Förderung von Rehabilitation für pflegende Angehörige
o    Reha-Gutachten im Rahmen der Pflegebegutachtung
Assistenzpflegegesetz 2012: pflegebedürftige behinderte Menschen können auf Kosten der Krankenkasse eine Assistenzpflegeperson mit in die Rehabilitationseinrichtung nehmen
Approbationsordnung 2012: Krankenpflegedienst im Rahmen der ärztlichen Ausbildung kann auch in Rehabilitationseinrichtungen geleistet werden.
Pflegereform 2008:
o    MDK muss Rehabilitationsbedarf im Rahmen der Pflegebegutachtung prüfen
o    Reha-Anträge können über die Pflegekasse oder die Pflegestützpunkte gestellt werden
o    Ausgabendeckelung der Gesetzlichen Krankenversicherung für Rehabilitationsleistungen wird abgeschafft
Gesundheitsreform 2007:
o    alle Rehabilitationsleistungen werden Pflichtleistung der GKV
o    Krankenkassen müssen Anträge und deren Erledigung statistisch erfassen
o    Die MDK-Prüfung für Erstanträge wird auf Stichproben beschränkt
Unsere Partner