Stellungnahme

Aufsicht beanstandet Reha-Praxis der Krankenkassen

Deutsche Reha-und Vorsorgeeinrichtungen müssen sich immer wieder gegen rechtswidrige Praktiken der Kostenträger zur Wehr setzen. Die Aufsichtsbehörde hat vor allem das Fehlverhalten der Krankenkassen in der Vergangenheit häufig gerügt.

Bibliomed-Verlag startet mit f&w Psych neues Fachmedium

Stefan Günther (medbo) gibt gemeinsam mit den führenden Psych-Experten und dem Bibliomed Verlag das digitale Fachmedium „f&w Psych“ heraus.

Stellungnahme zum Krankenhaustransparenzgesetz

Es ist fraglich, welche Ziele mit dem Transparenzgesetz und der Wiedereinführung der Level erreicht werden sollen. Ginge es wirklich um die Qualität der Patientenbehandlung und Transparenz, wäre es sinnvoll sich an den bestehenden Qualitätsinitiativen zu orientieren.

Jonathan Graf wechselt als Geschäftsführer zum VPK-BB

Gesundheitsexperte Jonathan Graf wird zum 1. Dezember 2023 neuer Geschäftsführer des Verbands privater Kliniken und Pflegeeinrichtungen Berlin-Brandenburg (VPK BB). 

Krankenkassen erschweren Versicherten immer noch den Zugang zur Reha

Medizinische Rehabilitationsleistungen sind Antragsleistungen. Die Krankenkassen lehnen knapp 30% der Anträge auf eine medizinische Rehabilitation, die von einem niedergelassenen Arzt verordnet werden, ab. Zweidrittel der Widersprüche gegen eine Ablehnung sind erfolgreich und die Versicherten erhalten die beantragte Leistung. Das ist offensichtlich der Grund, warum einige Krankenkassen mit internen Arbeitsanweisungen an ihre Mitarbeiter:innen…

Private Klinikträger starten bundesweite Kampagne „Krankenhausretten“ - Massive Kritik an Plänen zur Krankenhausreform

Plakat „Krankenhausretten“

Der Bundesverband Deutscher Privatkliniken e.V. (BDPK) hat eine Aufklärungskampagne zu den aktuellen Plänen der Krankenhausreform gestartet.

Hessen: „Landesregierung muss Heft der Planung in der Hand behalten“

Am heutigen Mittwoch startet die bundesweite Kampagne „Krankenhausretten“ des Bundesverbands Deutscher Privatkliniken e.V. (BDPK). Ziel ist es, darauf aufmerksam zu machen, dass die derzeit diskutierten Vorschläge zur Krankenhausreform insbesondere die Gesundheitsversorgung in den ländlichen Regionen gefährden.

BDPK startet Kampagne „Krankenhausretten"

Der BDPK hat eine Aufklärungskampagne zu den aktuellen Plänen der Krankenhausreform gestartet. Mit Informationen und Aktionen sollen bundesweit Bürgerinnen und Bürger ebenso wie Landes- und Lokalpolitiker:innen über die negativen Folgen der geplanten Krankenhausreform aufgeklärt werden

Transparenz geht anders - Krankenhaustranzsparenzgesetz entpuppt sich als Mogelpackung

Das Bundesgesundheitsministerium hat eine „Formulierungshilfe“ für ein separates, zustimmungsfreies Krankenhaustransparenzgesetz vorgelegt. Nachdem die Bundesländer die Vorstellungen des Bundesgesundheitsministers zur Level-Einteilung der Krankenhäuser abgelehnt hatten, präsentiert Karl Lauterbach mit diesem Gesetz nun eine neue Idee: Die Einrichtung einer laienverständlichen Übersicht zur Qualität der Krankenhausbehandlung, um…

DKI-Blitzumfrage zur Krankenhausreform: Große Unsicherheit und wenig Vertrauen

Die geplante Krankenhausreform wird von den deutschen Krankenhäuser größtenteils skeptisch bewertet. Nach einer Mitte Juli durchgeführten Umfrage sehen fast 70 Prozent der Allgemeinkrankenhäuser ihre wirtschaftliche Existenz bis zum Wirksamwerden der Reform im Jahr 2027 ernsthaft gefährdet. 72 Prozent der Kliniken erwarten mittel- bis langfristig keine Verbesserung und sogar 56 Prozent eine Verschlechterung ihrer wirtschaftlichen Lage. Am 20.…