Kinder- und Jugendrehabilitation

Reha für Kinder und Jugendliche ist nicht dasselbe wie Reha für Erwachsene. Mit ihren medizinischen, schulischen, berufsfördernden oder sozialen Leistungen unterstützt sie junge Menschen in ihrer Entwicklung, eröffnet neue Perspektiven und trägt so dazu bei, Benachteiligungen zu vermeiden oder ihnen entgegenzuwirken.

Positionspapier zur Kinder- und Jugendrehabilitation

BDPK und weitere Leistungserbringerverbände und Fachgesellschaften haben ein gemeinsames Positionspapier zur Kinder- und Jugendrehabilitation beschlossen.

Rehabilitation für Kinder und Jugendliche

Für die medizinische Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit chronischen Erkrankungen und psychischen Auffälligkeiten ist die Kinder- und Jugendrehabilitation unverzichtbar.

Kinder- und Jugendreha in der gesetzlichen Rentenversicherung gestärkt

Ab 2017 gelten in Deutschland entscheidende Änderungen bei der medizinischen Rehabilitation für Kinder und Jugendliche.

Bündnis Kinder- und Jugendreha

Aufgrund der anhaltenden Antragsrückgänge von medizinischen Rehabilitationsleistungen für Kinder und Jugendliche haben sich vor einigen Jahren Fachgesellschaften und Leistungserbringerverbände zusammengeschlossen.

Informationsportal zur Kinder- und Jugend-Reha

Eine medizinische Rehabilitation für Kinder und Jugendliche kann gezielt helfen, chronische Krankheiten zu lindern, Spätfolgen zu verhindern und die Leistungsfähigkeit für Schule und Ausbildung zu verbessern. Damit wird die Lebensqualität der jungen Patienten nachhaltig gesteigert.

Informationsblatt für Ärzte

Die Anzahl der Anträge zur Kinder- und Jugendrehabilitation bei der Deutschen Rentenversicherung sind seit Jahren stark rückläufig trotz anhaltenden Bedarfs. Um diesem Trend gegenzusteuern, haben sich die Verbände und Gesellschaften der Kinder- und Jugendrehabilitation zu einem "Bündnis Kinder- und Jugendreha" zusammengeschlossen. Als kurzfristige Aktionen wurden Informationsblätter für die niedergelassenen Ärzte erstellt. …

  • 1