Aktuelles

Positionspapier des BDPK für das Wahljahr 2017

Die Mitgliedsunternehmen des BDPK und seine Landesverbände sprechen sich in ihrem Gesundheitspolitischen Positionspapier im Wahljahr 2017 für einen ordnungspolitischen Rahmen aus, der Wettbewerb, Flexibilität und Dynamik in der medizinischen Leistungserbringung weiterhin möglich macht und stärkt. Somit lässt sich auch in Zukunft eine verlässliche, leistungsfähige und bezahlbare Gesundheitsversorgung der bundesdeutschen Bevölkerung in Städten, Landkreisen und Kommunen gewährleisten.

weiterlesen

PwC-Analyse: Öffentliche Kliniken haben höhere Kosten als private

In einer aktuellen Studie stellte PwC Kennzahlen öffentlicher, freigemeinnütziger und privater Krankenhäuser gegenüber. Öffentliche Klinken geben im Durchschnitt mehr für Personal und Material aus als private Krankenhäuser und benötigen mehr Fremdkapital, um ihre Geschäfte zu finanzieren. Die im Mai 2017 erschienene Studie lässt sich auf der Homepage der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft abrufen.

Zur Studie

BDPK lehnt Pflegepersonaluntergrenzen in pflegesensitiven Krankenhausbereichen ab

Berlin, 16. Mai 2017 - Der BDPK lehnt die Einführung von bundeseinheitlich verbindlichen Personaluntergrenzen ab, weil sie in den Krankenhäusern nicht rechtssicher anwendbar sind.

Deutlich wird dies an der Formulierung in § 137i Abs. 1 SGB V des Gesetzentwurfs, wonach Personalverlagerungseffekte aus anderen Krankenhausbereichen zu vermeiden sind. Ein solches Organisationsverständnis von Krankenhausabteilungen mit unverrückbarer Personalstruktur geht an der Praxis abteilungsübergreifender Einsatzplanung des Personals vorbei. Folglich müssten bspw. Betten bei Erkrankung von Mitarbeitern in einer Abteilung geschlossen werden, während das Personal in einer anderen, nicht voll belegten Abteilung, nicht ausgelastet wäre.


Zur Pressemitteilung

Weitere Informationen zum gesamten Verfahren finden Sie hier.

BDPK Bundeskongress 2017 in Hamburg

Mitgliederversammlung des BDPK e.V. wählt zwei neue Vorstandsmitglieder.

weiterlesen

Patienten dürfen Reha-Einrichtung frei wählen

Wählt der Versicherte seine medizinische Rehabilitationseinrichtung frei aus, müssen Krankenkassen diese Leistung als Sachleistung erbringen. Die zwischen Krankenkassen und Reha-Einrichtungen getroffenen Vergütungsvereinbarungen sind verbindlich.

weiterlesen

Drohender Substanzverlust in der Medizinischen Reha

Eine bundesweite Umfrage bei den Kliniken belegt, dass ein enormer Investitionsbedarf in den nächsten fünf Jahren besteht, der kaum aus dem Geschäftsbetrieb bestritten werden kann. Die AG MedReha fordert eine leistungsgerechte Vergütung.

weiterlesen

Übergangsregelung Personalvorgaben

Eine Studie des Deutschen Krankenhausinstituts (DKI) zeigt die massiven Schwierigkeiten, auf die Perinatalzentren bei der Erfüllung der geforderten Personalvorgaben stoßen. Der G-BA hat kurz vor Ablauf der Frist eine neue Übergangsregelung beschlossen.

weiterlesen

Meinung

Bublitz
Liebe Leserinnen und Leser,

die erste Etappe im Mega-Wahljahr 2017 ist zurückgelegt. Das Saarland, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen haben ihr neues Parlament gewählt.

weiterlesen­

Veröffentlichungen



  • Das Portal Qualitätskliniken.de ermöglicht Bürgerinnen und Bürgern, die Qualität von Klinikangeboten nach objektiven Kriterien zu bemessen.
    www.qualitätskliniken.de



  • Das Institut für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen entwickelt Qualitätsmanagementinstrumente für den Gesundheitssektor
    www.iqmg-berlin.de



  • In der Initiative Qualitätsmedizin (IQM) engagieren sich Krankenhäuser für mehr medizinische Qualität bei der Behandlung ihrer Patienten.
    www.initiative-qualitaetsmedizin.de

Kontakt

Bundesgeschäftsstelle
Friedrichstrasse 60
10117 Berlin

Telefon: 030 / 2400899-0
E-Mail: post@bdpk.de

Newsletter Anmeldung

Stellungnahmen

  • Pflegepersonaluntergrenzen

    Stellungnahme vom 12. Mai 2017 zum Änderungsantrag der Fraktionen der CDU/CSU und SPD zu Pflegepersonaluntergrenzen in pflegesensitiven Krankenhausbereichen

    weiterlesen
  • Krankenhausstatistik-Verordnung

    Stellungnahme vom 24. April 2017 zum Referentenentwurf der Krankenhausstatistik-Verordnung.

    weiterlesen
  • Bundesteilhabegesetz

    Stellungnahme vom 2. November 2016 zum Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen (Bundesteilhabegesetz - BTHG)

    weiterlesen
  • Flexirentengesetz

    Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Flexibilisierung des Übergangs vom Erwerbsleben in den Ruhestand und zur Stärkung von Prävention und Rehabilitation im Erwerbsleben (Flexirentengesetz)

    weiterlesen
alle Stellungnahmen

Termine

  • 9. Sitzung des Fachausschusses Rehabilitation und Pflege

    Do, 14. September 2017 (Berlin)
  • 9. Sitzung des Fachausschusses Krankenhäuser

    Fr, 15. September 2017 (Berlin)
alle Termine Reha-Tag - Wir sind dabei
Unsere Partner