Pressemitteilungen

Wenn Sie Kontakt zur Pressestelle aufnehmen möchten oder einen Interviewpartner aus dem Verband suchen, können Sie folgende Mailadresse nutzen: presse@bdpk.de

oder telefonisch unter: 030/2400899-0

03. April 2020

Nachbesserungen dringend notwendig: Weitere Behandlungskapazitäten für Corona-Patienten jetzt erschließen

Nach Zustimmung durch den Bundesrat sind am 27. März wichtige und dringend benötigte Gesetze zur Unterstützung der Krankenhäuser und Reha-Einrichtungen in der Corona-Pandemie in Kraft getreten. Aber es gibt in einigen Bereichen Nachbesserungsbedarf.
weiterlesen

26. März 2020

Rettungsschirme verabschiedet – Handlungsbedarf bleibt

Der Bundestag hat die Gesetze zur Entlastung von Krankenhäusern und Rehabilitationskliniken verabschiedet. Das BMG hat am vorgelegten Gesetzentwurf die vom BDPK geforderten dringend notwendigen Änderungen vorgenommen und die Versorgung ist erst einmal gesichert.
weiterlesen

22. März 2020

Reha-Kliniken vor dem Aus: Statt auf Coronapatienten bereiten sich Kliniken auf Pleite vor

Stationäre Vorsorge- und Rehakliniken stehen bereit, um während der Corona-Pandemie Krankenhäuser zu unterstützen und einen wesentlichen Beitrag bei der Patientenversorgung zu leisten. Vorbereitungen und Maßnahmen sind bereits dafür getroffen worden. Es ist nach wie vor nicht gesichert, wie die Kliniken in den nächsten Wochen ihre rund 120.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bezahlen können.
weiterlesen

21. März 2020

COVID-19-Gesetz läutet die Totenglocke für Kliniken – Merkel muss helfen

Der gegenwärtig vom Kabinett diskutierte Krankenhaus-Rettungsplan sieht laut Presseberichten Ausgleichszahlungen in Milliardenhöhe für die Krankenhäuser vor. Krankenhäuser, die wegen des Coronavirus planbare Operationen aussetzen oder verschieben, bekämen die Ausfallkosten "pauschal" erstattet und kompensiert.
weiterlesen

09. März 2020

Stellungnahme des BDPK zur Berichterstattung über Krankenhäuser in privater Trägerschaft im Zusammenhang mit dem Coronavirus in der ARD vom 08. März 2020

Die Vorwürfe des SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbachs in der Tagesschau, Krankenhäuser in privater Trägerschaft würden keine Corona-Patienten aufnehmen, sind schlichtweg falsch und entbehren jeglicher Rechtsgrundlage.
weiterlesen

12. Februar 2020

IPREG verbessert Patientenversorgung mit Reha-Leistungen

BDPK begrüßt Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Stärkung der Rehabilitation.
weiterlesen

10. Februar 2020

Gute Krankenhausversorgung braucht faire Rahmenbedingungen

Der Bundesverband Deutscher Privatkliniken e.V. teilt die Kritik des Katholischen Krankenhausverband Deutschlands (kkvd) an der gängigen Subventionspraxis zum Ausgleich von Ergebnisverlusten öffentlicher Krankenhäuser aus Steuermitteln. Der kkvd hat diese Wettbewerbsverzerrung zum Nachteil der freigemeinnützigen Kliniken in einem kürzlich veröffentlichten Positionspapier angeprangert und sieht die Gefahr, dass freigemeinnützige Träger davon zerrieben werden.
weiterlesen

05. Dezember 2019

Bundesrat stärkt die Forderungen der Initiative „Reha. Macht’s besser!“

Der Bundesrat fordert auf Antrag des Landes Baden-Württemberg die Bundesregierung und den Bundestag dazu auf, die medizinische Rehabilitation zu stärken. Politische Maßnahmen zur Umsetzung von Reformen sind dringend notwendig.
weiterlesen

25. Oktober 2019

Fachkonferenz zur Vorsorge und Reha von Müttern/Vätern und Kindern in Berlin

Die chronische Unterfinanzierung im Bereich der Vorsorge und Rehabilitation von Müttern/ Vätern und Kindern gefährdet die Versorgung von belasteten Familien. Die Teilnehmer auf der Fachkonferenz "Qualität in der Vorsorge und Rehabilitation für Mütter/Väter und Kinder - lohnt sich das?" am 24. Oktober in Berlin waren sich einig - das darf nicht weiter hingenommen werden!
weiterlesen

13. August 2019

Wichtiger Schritt für Reha vor Pflege: BDPK begrüßt Gesetzesentwurf zur Stärkung der Reha

Berlin, 13. August 2019 - Der Bundesverband Deutscher Privatkliniken (BDPK) begrüßt den heute bekannt gewordenen Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Rehabilitation und intensivpflegerischen Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG). Die Präsidentin des BDPK, Dr. med. Katharina Nebel, erklärt dazu heute in Berlin: "Mit diesem Gesetzentwurf können deutliche Verbesserungen für die Versorgung von älteren Patienten erreicht werden. Das erspart Patienten die Pflegebedürftigkeit und damit die Abhängigkeit von fremder Hilfe. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Bekämpfung des Pflegenotstands."
weiterlesen


Unsere Partner