Finanzierung

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die wirtschaftliche Lage der Krankenhäuser leicht verbessert. Der Anteil der Krankenhäuser mit einem Jahresüberschuss lag bei 61 Prozent, während der Anteil der Häuser mit einem ausgeglichenen Jahresergebnis bei rund einem Zehntel liegt. Rund ein Drittel der Allgemeinkrankenhäuser hat nach Ergebnissen des DKI Krankenhausbarometers 2017 im Jahr 2016 Verluste geschrieben. Die Zukunftserwartungen der Krankenhäuser fallen negativ aus. Ein Fünftel der Krankenhäuser (22 Prozent) erwartet im Jahr 2018 eine Verbesserung, 37 Prozent der Krankenhäuser eine Verschlechterung ihrer wirtschaftlichen Situation. Die übrigen Krankenhäuser gehen von einer konstanten Entwicklung aus.

Jahresergebnis KH 2016

Die Krankenhausversorgung in Deutschland verfügt über eine sehr hohe Effizienz. Dies belegt der internationale Vergleich der Krankenhauskosten. Günstiger ist die stationäre Versorgung nur in Griechenland, Finnland, Portugal, Polen, Ungarn und Tschechien.Internationaler Vergleich

Was gesamtgesellschaftlich wünschenswert sein mag, weil es den Anstieg der Gesundheitsausgaben bremst, führt im Krankenhaus selbst zu einem enormen Kosten- und Rationalisierungsdruck. Dies spiegelt sich auch in einer im internationalen Vergleich hohen Arbeitsverdichtung.

Patienten pro Pflegekraft

Investitionsfinanzierung

Eine hochwertige patientenorientierte Krankenhausbehandlung ist nur mit zeitgerechter apparativer und baulicher Ausstattung möglich und erfordert beständige und hohe Investitionen in die Infrastruktur.
weiterlesen

Orientierungswert

Derzeit wird die Entwicklung der Landesbasisfallwerte durch den Veränderungswert begrenzt, der im Zusammenspiel von Orientierungswert mit der Grundlohnrate errechnet wird.
weiterlesen

Tarifausgleich

Seit Jahren steigen die Löhne stärker als die durch die Grundlohnrate und den Orientierungswert zugelassenen Preiszuwächse. Allein im letzten Jahr lag die Unterdeckung der tariflichen Personalkosten bei rund einer Milliarde Euro.
weiterlesen

Fallpauschalenkatalog / PEPP-Entgeltkatalog

Am 1. September 2017 stellte das InEK den Partnern der Selbstverwaltung die Vorabversion des Fallpauschalenkatalogs 2018 sowie des PEPP-Entgeltkatalogs vor. Nach Beratungen der Fach- und Entscheidungsgremien wurden die Kataloge von der Selbstverwaltung vereinbart und auf der Internetseite des InEK veröffentlicht.
weiterlesen

Reform der GOÄ

Im letzten Jahr hat die Ärzteschaft intensiv die Leistungslegenden für die neue GOÄ verhandelt. Deutliche Umgestaltung soll dabei das bisherige Kapitel E "Physikalisch-medizinische Leistungen" erfahren.
weiterlesen

Unsere Partner