Vorstand des Verbandes der Privatkliniken in Thüringen wiedergewählt

Bad Klosterlausnitz – 14. September 2020 - Unter Einhaltung der aktuellen Abstands- und Hygieneregelungen fand die ordentliche Mitgliederversammlung des VPKT in den Helios Fachkliniken Hildburghausen statt. Der Vorstand wurde erneut wiedergewählt.

Bei der diesjährigen Vollversammlung, die Corona-bedingt nicht wie in den Vorjahren im Frühling, sondern erst Anfang September stattfand, informierten sich die Teilnehmer zunächst über die Aktivitäten der Deutschen Fachkräfteagentur (DeFa) GmbH, Saarbrücken, für das Management der Antragsverfahren für die Fachkräftegewinnung aus Nicht-EU-Staaten. Dies ist, wie Geschäftsführer Torsten Kiefer berichtete, ein seit einem Jahr entwickelten Service für Unternehmen und Personalserviceagenturen, der schrittweise nun in ganz Deutschland abgestimmt auf die jeweilige Gesetzeslage in den einzelnen Bundesländern angeboten wird.

Auf der Tagesordnung standen zudem für die Vertreter der 22 Mitgliedskliniken (Krankenhäuser und Reha-Einrichtungen) in privaten Trägerschaft die turnusmäßige Vorstandswahl und eine Satzungsänderung an. So können künftig auch ausschließlich Einrichtungen, die ganztägige ambulante Reha-Angebote haben, Mitglied im VPKT werden. Den Mitgliedern wurde ausführlich über die Aktivitäten des VPKT und des Vorstandes berichtet.

Der Vorstand wurde in seiner bisherigen Besetzung erneut gewählt. Alle Vorstandsmitglieder nahmen die Wahl an und dankten für das entgegengebrachte Vertrauen. Damit wird auch in den kommenden Monaten an den Fokusthemen des Verbandes, wie beispielsweise die Verbesserung der Bedingungen für die Beschäftigung von Ärzten und Pflegekräften aus Drittstaaten (eine entsprechende Petition mit mehr als 1.600 Unterschriften wurde dem Landtag im Juli übergeben) konzentriert gearbeitet werden.

„Der Vorstand des VPKT wird sich wie in der Vergangenheit auch weiterhin darum bemühen, die Bedingungen einer ganzheitlichen Gesundheitsversorgung in Thüringen durch den intensiven Austausch mit  Kostenträgern, der Landesregierung und Ihren Behörden sowie mit den Gesundheitspolitikern des Landtags zu befördern.“, so Dr. Franka Köditz, 1. Vorsitzende des Vorstands, nach der Wahl.

Sie übt die Tätigkeit im Ehrenamt neben Ihrer Funktion als Geschäftsführerin der Helios Fachkliniken Hildburghausen aus.

Zum Vorstand gehören außerdem weitere Geschäftsführer Thüringer Akut- und Reha-Kliniken sowie derer Trägerverbände: Heinz Dahlhaus (m&i-Klinikgruppe Enzensberg), Dr. Uwe Leder (SRH), Robert Koch (Rhön), Martin Merbitz (Asklepios) und Michael Schiffgen (Dr.-Becker-Gruppe).

Ihr Ansprechpartner:
Lydia Pasemann, Geschäftsführerin
Verband der Privatkliniken in Thüringen e.V.
c/o Moritz Klinik
Hermann-Sachse-Str. 46
07639 Bad Klosterlausnutz
Tel. 036601 49 454
Email: info@vpkt.de

Der Verband der Privatkliniken in Thüringen e.V. (VPKT) ist ein Interessenverband privat geführter Krankenhäuser und Rehakliniken. Der Anteil der Kliniken nach Trägerschaft ist im privaten Bereich in Thüringen am größten. Mit 22 Mitgliedskliniken und über 7.900 Betten ist der VPKT zugleich der einzige gemeinsame Verband für Krankenhaus und Rehakliniken.

 

Weitere Informationen zum Landesverband