Corona-Warn-App trägt zur Patientensicherheit bei

Wir begrüßen als Verband die Bereitstellung der Corona-Warn-App durch die Bundesregierung, da diese ein zusätzliches Mittel ist, um eine verstärkte Patientensicherheit gewährleisten zu können.

Am 16. Juni 2020 hat das Robert-Koch-Institut als dem Bund nachgeordnete Behöre die Corona-Warn-App veröffentlicht. Diese soll als digitale Ergänzung zu den Maßnahmen Abstandhalten, Hygiene und Alltagsmasken dabei helfen, Infektionsketten schneller zu erkennen und zu durchbrechen. Wir begrüßen als Verband die Veröffentlichung der Corona-Warn-App, da diese einen Beitrag zur Sicherheit von Patienten leistet.

Die App benachrichtigt Nutzer, wenn diese sich in der Nähe von Infizierten aufgehalten haben. Über Bluetooth misst die App, ob sich Anwender über einen Zeitraum von mindestens 15 Minuten näher als zwei Meter gekommen sind. Ist ein Nutzer positiv getestet und teilt dieser Information der App, so werden alle Anwender, die sich in den letzten 14 Tagen in dessen Nähe aufgehalten haben, darüber informiert.

Bei der Installation der App ist keine Anmeldung nötig, Name oder E-Mail-Adresse des Nutzers werden nicht erfasst. Alle Nutzer bleiben anonym. Die App kann kostenlos für Apple iOS und Google Android heruntergeladen werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums.