17. Deutscher Reha-Tag 2020: Rehabilitation psychischer Erkrankungen

Am 24. Februar 2021, von 11 bis 15 Uhr findet die zentrale Veranstaltung zum 17. Deutschen Reha-Tag statt. Corona bedingt musste dieser Auftakt zum Reha-Tag verschoben werden und findet nun als digitaler Fachkongress statt. Die Planung und Organisation des Programms liegen in den Händen der Klinik für Psychosomatische Medizin, Alexianer Krefeld GmbH, unter Leitung von Prof. Dr. Robert Bering und Christina Schloßmacher, Chefarztsekretariat des Zentrums für Psychotraumatologie.

Der 17. Deutsche Reha-Tag stellt die geriatrische, neurologische, psychosomatische und suchtspezifische Rehabilitation in den Mittelpunkt. Der digitale Fachkongress eröffnet mit Grußworten von Heinz-Josef Kessmann, Diözesancaritasdirektor sowie dem Schirmherrn Peter Weiß, MdB, gefolgt von Vorträgen und Workshops von Expertinnen und Experten der medizinischen Reha. Sie bieten den Teilnehmenden eine Fülle an fachlichem Input, Wissenstransfer und Diskussion: „Familiäre Trennung als Gesundheitsrisiko“, „Innovationen zur Verbesserung der Rehabilitation psychischer Beeinträchtigungen“, „Reha trotz Demenz“, „Abhängigkeit und Schmerz“ – lauten einige der Themen der ganztägigen Veranstaltung.

Das vollständige Programm steht hier als Download zur Verfügung. Interessierte können sich mit hier zur Veranstaltung anmelden.