13. bis 14. Juni 2018 in Berlin: BDPK-Bundeskongress

shutterstock_314149679

In welchen Ländern gelingen die Übergänge zwischen ambulanter, stationärer und rehabilitativer Versorgung besonders gut? Wie überwinden Staaten wie Dänemark, Frankreich oder die Schweiz institutionelle Hemmnisse für die integrierte Versorgung? Welche innovativen Konzepte für die medizinische Versorgung gibt es in Österreich oder in Spanien?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt von Vorträgen und Diskussionen auf dem BDPK-Bundeskongress am Mittwoch, 13. Juni 2018 im Sofitel Hotel Kurfürstendamm in Berlin.

Internationale Experten aus Politik, Wissenschaft, Praxis und Verwaltung geben Impulse zum Thema „Europäische Gesundheitssysteme im Vergleich“. Zu den Referenten gehören neben anderen der Prof. Dr. Boris Augurzky vom RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in Essen, Gesundheitsökonom Dr. Willy Oggier aus der Schweiz, der in Finnland lebende Medizinjournalist Dr. Uwe K. Preusker, der Generalsekretär des Verbandes der Privatkrankenanstalten Österreichs, Mag. Stefan Günther, und Dr. Gilles Herbbrecht aus dem französischen Gesundheitsministerium.

Nach der Tagung lädt der BDPK die Kongressteilnehmer zur Abendveranstaltung in die Classic-Remise nach Berlin-Moabit ein. Am Donnerstag, 14. Juni 2018, findet die Mitgliederversammlung des BDPK statt. Weitere Informationen zum Programm und zur Kongressanmeldung unter: www.bdpk.de


Dateien

Unsere Partner