Aktuelles

Dr. Hans-Heinrich Aldag neuer BDPK-Präsident

Die Mitgliederversammlung des BDPK hat am 14.06.2024 in Berlin Dr. Hans-Heinrich Aldag zum BDPK-Präsidenten gewählt. Er ist Nachfolger von Dr. Katharina Nebel, die dieses Amt seit 2009 über fünf Wahlperioden innehatte und nicht mehr zur Wiederwahl angetreten war. Nach seiner Wahl dankte Dr. Aldag gemeinsam mit der BDPK-Mitgliederversammlung der…

Bundeskongress 2024

Wertvolle Erkenntnisse und wegweisende Impulse beim BDPK-Bundeskongress am 13. Juni 2024 in Berlin. Hier haben wir für Sie Bilder, Berichte und die Vortragsfolien der Referenten zusammengestellt.

BDPK wählt neuen Vorstand

Gruppenbild des neuen BDPK-Vorstands

Im Anschluss an den diesjährigen BDPK-Bundeskongress wählte die Mitgliederversammlung des BDPK Dr. Hans-Heinrich Aldag zum neuen Präsidenten.

Nach der Reform ist vor der Reform

Der BDPK bezweifelt, dass die Krankenhausreform in der gegenwärtigen Fassung die bestehenden Probleme der Krankenhausversorgung lösen wird. Die desaströse Lage der Kliniken erfordert einen schnellen und wirksamen Inflationsausgleich. Gleichzeitig zu ihrer Kritik an der aktuellen Reform blicken die Vertreter der rund 1.300 deutschen Krankenhäuser…

Lust auf Verantwortung? BDPK sucht neue Büroleitung

Sie sind auf der Suche nach einer anspruchsvollen und abwechslungsreichen Aufgabe in der Administration? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir bieten Ihnen eine vielseitige Position mit attraktiven Entfaltungsmöglichkeiten, in der Ihre Fähigkeiten und Ihr Engagement gefragt sind. Der Bundesverband Deutscher Privatkliniken e.V. (BDPK) und…

f&w Ausgabe Juni 2024

In der aktuellen f&w-Ausgabe kritisieren BDPK-Vorstandsmitglieder das von der DRV vorgesehene neue Vergütungssystem für Reha-Einrichtungen. Zwingender Nachbesserungsbedarf besteht auch beim KHVVG: Viele Fachkrankenhäuser können die unnötigen und undifferenzierten Vorgaben nicht erfüllen. Wie sich die Gesundheitsreform insgesamt auswirken wird…

Philippi: In diesem Zustand muss der Klinik-Atlas vom Netz

Deutliche Worte von Niedersachsens Gesundheitsminister Dr. Andreas Philippi (SPD):„Es scheinen sich die Befürchtungen zu bestätigen, dass es sich beim Bundes-Klinik-Atlas um einen politischen Schnellschuss handelt und nicht um ein fundiertes Informationsangebot. In diesem Zustand muss die Seite vom Netz. In dem aktuellen Zustand erzeugt der…

Patientenorientierung: Klinik-Atlas hinkt hinterher

Das neue Krankenhausverzeichnis des Bundesgesundheitsministeriums verfehlt nach Ansicht des BDPK den beabsichtigten Zweck. „Statt den Patientinnen und Patienten Orientierung zu geben, stiftet der Bundes-Klinik-Atlas vor allem Verwirrung. Anders als suggeriert wird, gibt es weder umfassende noch faire oder vergleichbare Informationen über den…

Plakataktion der deutschen Krankenhäuser

Mit Plakaten und Infobroschüren machen die deutschen Krankenhäuser in den kommenden Wochen und Monaten auf ihre prekäre Lage aufmerksam. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) erläutert die Gründe und Ziele der Aktion, die auch vom BDPK unterstützt wird.

Kritik am Transparenzgesetz bleibt bestehen

Berlin, 22.02.2024 – Der Vermittlungsausschuss des Bundesrates hat das umstrittene Krankenhaustransparenzgesetz unverändert passieren lassen. Es wurden auch keine Nachbesserungen bei der defizitären Betriebskostenfinanzierung beschlossen. Der dringend benötigte Inflationsausgleich und eine Anhebung der Landesbasisfallwerte kommt nun allenfalls…

Private und freigemeinnützige Kliniken fordern nachhaltige Finanzierung statt Tropfen auf den heißen Stein!

Berlin, 21.02.2024 – Heute berät der Vermittlungsausschuss von Bundesrat und Bundestag über das Krankenhaustransparenzgesetz. Spitzenverbände der privaten und freigemeinnützigen Krankenhäuser fordern die Länder auf, das Gesetz mit Blick auf die wirtschaftliche Not aller Kliniken nicht passieren zu lassen.

Impulse zur Verbesserung der Krankenhausreform

Berlin - 19. Februar 2024: Zu der am 21. Februar 2024 stattfindenden Beratung des Krankenhaustransparenzgesetzes im Vermittlungsausschuss des Bundesrates schlägt der BDPK vor, die bereits existierenden Portale und Transparenz-Initiativen zusammenzufassen und auf einer Plattform darzustellen. Damit könnten die von den Bundesländern zu Recht…

Kliniken fordern Minister Lauterbach zum gemeinsamen Handeln auf

Mit einem gemeinsamen Aufruf fordern die Deutsche Krankenhausgesellschaft, die Landeskrankenhausgesellschaften und zahlreiche Krankenhausträgerverbände Bundesgesundheitsminister Lauterbach auf, die Krankenhausreform mit Blick auf eine gesicherte Patientenversorgung in Deutschland und gemeinsam mit den Bundesländern und den Krankenhausträgern…

Antonia Walch neue stellvertretende Geschäftsführerin

Antonia Walch ©Ines Lindenau / BDPK

Antonia Walch ist seit Januar 2024 stellvertretende Geschäftsführerin beim Bundesverband Deutscher Privatkliniken e.V. (BDPK).

Finanzierung und Insolvenzen

Die von der Politik ausgelöste Unterfinanzierung der Krankenhäuser hat zu einer historisch hohen Insolvenzgefahr geführt. Lesen Sie hier, warum die festgefahrene Reform die Probleme nicht lösen wird und welche Alternativen es gibt.

Alle Krankenhäuser fair finanzieren

V.l.n.r.: Dr. Jens Schick, Vorstandsvorsitzender des Verbandes privater Kliniken und Pflegeeinrichtungen Berlin-Brandenburg e. V., Dr. Markus Horneber, Mitglied des Vorstands Deutscher Evangelischer Krankenhausverband, Thomas Bublitz, Hauptgeschäftsführer BDPK, Prof. Dr. Frauke Brosius-Gersdorf, Universität Potsdam, Dr. Christian Friese, Vorsitzender der Geschäftsführung der DRK Kliniken Berlin, Ansgar Veer, Vorsitzender des Katholischen Krankenhausverbands Deutschland e. V. © Jens Jeske

Berlin, 30.11.2023 – Ein heute veröffentlichtes Rechtsgutachten zeigt, dass die Defizitfinanzierung für kommunale Krankenhäuser gegen den Grundsatz der gesetzlich verankerten Trägerpluralität sowie den sich daraus ergebenden Gleichbehandlungsgrundsatz verstößt. Bund und Länder müssen dafür Sorge tragen, dass alle Krankenhäuser unabhängig von…

Gutachten belegt: Verbindliche Entscheidungen sind rechtswidrig

Patientin mit einer Physiotherapeutin bei der Krankengymnastik.

Ein vom BDPK beauftragtes Rechtsgutachten kommt zu dem Ergebnis, dass die derzeitige Ausgestaltung der Verbindlichen Entscheidungen europarechtswidrig und verfassungsrechtswidrig ist.

Stellungnahmen
Pressemitteilungen
Der BDPK in Zahlen

8 Mio.

Patienten jährlich in Kliniken privater Trägerschaft

250.000

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

1.300

Krankenhäuser und Reha-Einrichtungen

720

Krankenhäuser in privater Trägerschaft

610

Reha-Einrichtungen