Aufgaben

Der BDPK und seine 13 Landesverbände vertreten auf der Bundes- und Landesebene die rechtlichen und politischen Interessen ihrer Mitglieder. Der Verband ist bei Gesetzgebungsverfahren anhörungsberechtigt. Auf der Ebene der Selbstverwaltung ist der BDPK maßgebliche Spitzenorganisation im Sinne der sozialgesetzlichen Regelungen.

Als solche verhandelt der BDPK unter anderem den Rahmenvertrag zur Umsetzung des Entlassmanagements nach § 39 Ia, 40 II SGB V, die Vereinbarung zur Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement in der stationären Vorsorge und Rehabilitation nach § 137d SGB V sowie die Vereinbarung zur Umsetzung des elektronischen Reha-Abrechnungsdaten-Austauschs nach § 301 Absatz 4 SGB V und begleitet die Umsetzungsprozesse in den dafür vorgesehenen Gremien.

Unsere Partner